Philosophie

Fit-Boxing wird in mehreren Phasen unterrichtet. Es werden Kombinationen, einzelne Techniken, Kraft und Ausdauer trainiert. Sowohl Einsteiger und schon länger trainierende Teilnehmer bekommen so das Bewegungsgefühl, Sicherheitsregeln und das Körpergefühl durch den Trainer vermittelt.

Während der gesamten Fit-Boxing – Stunde kommt dann die zu trainierende Kondition ins Spiel. Hierbei ist jeder Teilnehmer dazu aufgerufen, selbst (!) auf seinen Körper zu hören und zu pausieren, wenn die eigene Grenze erreicht wurde.

Dieser Gedanke ist gewöhnungsbedürftig. Aber nur so ist es möglich, sich ganz allmählich an das hohe Tempo des Fit-Boxing, an die ungewohnten Bewegungen und an die Entwöhnung des Leistungs- und Ausdauerempfindens heranzutasten, um dann zu erkennen wie leicht Fit-Boxing ist und wieviel Spaß es macht einfach für sich zu trainieren und den Alltag für ein, zwei Stunden hinter sich zu lassen.